Zecher Kinderfest

„Fröhlich, einzigartig, traditionell“

Seit 1953 feiert auch der Stadtteil Zech das Lindauer Kinderfest.
Es findet jedes Jahr eine Woche vor den großen Sommerferien statt und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Ansprechpartner Förderverein Kinderfest Lindau-Zech:
Boris Kreutz (1. Vorsitzender)
Tel.: 08382-96085
E-Mail: mailto:kreutz@hotel-nagel.com

Knut Waldow (Geschäftsführer)
Tel.: 08382-946374
E-Mail: mailto:Knut-Steffen.Waldow@gmx.de

Homepage: http://www.lindau.de/stadt/Unsere-Stadt/Historisches-Kinderfest/index.php?La=1&NavID=2412.71&object=tx,2412.2111.1&kat=&kuo=2&sub=0

Ursprung:

Der Ursprung des Lindauer Kinderfestes, das auch liebevoll „Lindauer Nationaltag“ genannt wird, geht auf den Dreißigjährigen Krieg zurück. Damals wurde das Kinderfest gefeiert, um die verwahrlosten Sitten der Schuljugend im Zuge des Dreißigjährigen Kriegs zu verbessern und die Jugend wieder auf den Pfad der Tugend zu geleiten. Heute ist das Fest eine fröhliche und gesellige Liebeserklärung an die Heimat, die Stadt Lindau und natürlich— den Stadtteil Zech.

Kinderfest Zech

Ablauf des Zecher Kinderfests:

Das Zecher Kinderfest beginnt traditionell mit dem Weckruf durch den Fanfarenzug der Narrenzunft und den Zecher Kinderfest-Trommlerzug  sowie dem Gottesdienst der Zecher Schulkinder. Nach dem Umzug aller Lindauer Schulen über die Insel findet das Fest seinen vorläufigen Höhepunkt im Festakt vor dem Rathaus. Am Nachmittag geht das Fest in den jeweiligen Stadtteilen Lindaus weiter — auch in Lindau-Zech.

Nach dem Umzug der Zecher Schulkinder durch den Ortsteil, stellen bei zahlreichen Spielen und Darbietungen die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Am Abend bietet das Fest den Erwachsenen ausreichend Gelegenheit, Freunde und alte Bekannte wiederzutreffen und sich gemeinsam an die Jugendzeit zu erinnern.

Geschichte:

Der Historie nach verfügte der Rechtsgelehrte und Ratsherr Dr. Valentin Heyder 1654, dass die verwahrloste Jugend nach dem Dreißigjährigen Krieg durch eine Schulpredigt- und Speisung wieder gefällig und sittsam erzogen werden müsse. Ebenso gibt es vom gleichen Jahr ein Ratsprotokoll über die Einführung eines Dankfestes anlässlich des 100. Jahrestages des Augsburger Religionsfriedens.

Vor dem Lindauer Rathaus

Ein Relikt aus der guten, alten Zeit hat sich jedoch bis heute erhalten. Noch gegenwärtig gibt es beim Lindauer Kinderfest die Schulpredigt in Form einer Ermahnung der jeweiligen Oberbürgermeister/-in bei einer Rede vor dem alten Rathaus und noch heute erhalten die Lindauer Kinder süßes Gebäck, die sogenannte Butschelle.

Spendenadresse:
Förderverein Kinderfest Zech e.V.
IBAN: DE53731500000000241141
BIC: BYLADEM1MLM
Sparkasse: Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim

Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch gerne zugeschickt!