Wohnen in Zech

Die städtebaulichen Maßnahmen der vergangenen Jahre machen Zech zu einem attraktiven Wohnort am Bodensee. Besonders in den vergangenen Jahren wurden durch zahlreiche Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen der GWG ein breites Angebot an Wohnraum geschaffen, das vielen Ansprüchen gerecht wird.  

Direkt am Seeufer des Bodensees

Zech liegt direkt am Seeufer des Bodensees östlich der Insel Lindau und entwickelte sich als Neubaugebiet am östlichen Stadtrand von Lindau.
Der Stadtteil zählt rund 1700  Einwohner und ist durch die stark befahrene B 12 in zwei Bereiche unterteilt: das nördliche Zech und das südliche Zech (Grenzsiedlung).

Zech ist durch die Nähe zum See, den Leiblacher Grenzfluss und den Zechwald landschaftlich außerordentlich reizvoll. Sowohl in der nördlichen als auch in der südlichen Siedlung gibt es eine Kleingartenanlage, die zum Gestalten und Ausruhen einlädt. Besonders attraktiv ist Zech für Familien mit Kindern, da sich der Kindergarten und die Grundschule in unmittelbarer Nähe befinden. Auch Spiel- und Sportplätze sind in wenigen Minuten erreichbar.

Eigenheime statt Mietobjekte

Im Hinblick auf die Bedürfnisse junger Familien wurden fiel auch die Entscheidung, den Wohnraum zum Kauf und nicht zur Miete anzubieten. Eigenheime dienen als Kapitalanlage zur Altersvorsorge und schaffen eine besondere und langfristige Bindung an das Haus – und somit auch an den Stadtteil.

Mit Stadtbus gut an Lindau angebunden

Für die Dinge des täglichen Gebrauchs sorgen mehrere Geschäfte sowie ein Arzt und eine Apotheke. Zech ist durch den Stadtbus gut an Lindau angebunden. Den Zecher Hafen mit seiner Liegewiese und den Seezugang erreicht man in nur wenigen Minuten.