Amnesty International

„Organisation, Menschenrechtsarbeit, Trödel- & Bücherflohmarkt“

Der Amnesty-International-Laden besteht in Zech seit November 2009.
Jeden Samstag findet dort von 10 bis 13 Uhr ein Trödel- und Bücherflohmarkt statt. Zu finden sind Bücher in jeglicher Fach- und Sachrichtung, zudem aktuelle Petitionen und Unterlagen zur Menschenrechtsarbeit.

Alle Mitglieder von Amnesty International (AI)-Lindau sind ehrenamtlich tätig. Der gesamte Reinerlös aus dem Bücher- und Trödelverkäufen fließt in die Menschenrechtsarbeit.

Amnesty International Bücher & Trödelladen
Zechwaldstraße 1
88131 Lindau-Zech
Tel: 0170-5339700
E-Mail: raniero2005@yahoo.de

Internet: www.ai-lindau.de

Ansprechperson:
Rainer Hellwig

Hinweis:
Wir freuen uns auf alle Menschen, jung und alt, egal welcher Konfession oder Nationalität, die uns samstags zwischen 10 Uhr und 13 Uhr besuchen und durch den Kauf von Büchern und Trödel oder auch durch ihre Spenden die Menschenrechtsarbeit von Amnesty International unterstützen. Interessierte Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

Termine:
Jeden Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr

Angebote:

  • Tausende Bücher jeglicher Fach- und Sachrichtung
  • Bilder, Trödel, Hausrat
  • Aktuelle Petitionen und Unterlagen zur Menschenrechtsarbeit


Spendenkonto:
Kontonummer: 8090100
Bankleitzahl: 370 205 00
Bank für Sozialwirtschaft

Hintergrund:
Amnesty International ist eine weltweite, von Regierungen, politischen Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen unabhängige Mitgliederorganisation. Auf der Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wendet sich amnesty gegen schwerwiegende Verletzungen der Rechte eines jeden Menschen auf Meinungsfreiheit, auf Freiheit von Diskriminierung sowie auf körperliche und geistige Unversehrtheit.

Die Gruppe in Lindau umfasst derzeit rund 20 Mitglieder (Stand 2012) im Alter von 25 bis 80 Jahren. Aufgaben sind u.a. Briefe und Petitionen verfassen, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzbeschaffung und Menschenrechtserziehung etwa durch Veranstaltungen an Schulen.

Die neu gegründete ai-Jugendgruppe Lindau sucht noch aktive Mitglieder! Anfragen sind bei Monika Hellwig unter Tel. 08382 – 22582 willkommen.

NACHGEFRAGT
Drei Fragen an Rainer Hellwig, Ansprechperson AI-Gruppe Lindau:

Rainer Hellwig ist Ansprechpartner
bei Fragen rund um
die AI-Gruppe Lindau.

1. Amnesty International setzt sich auf der Grundlage der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ für eine Welt ein, in der die Rechte einer jeden Person geachtet werden. Welche Schwerpunkte hat sich die AI-Gruppe 1150 für ihre Arbeit in Lindau gesetzt?

Bei der ai-Gruppe Lindau werden derzeit schwerpunktmäßig die Menschenrechtsverletzungen in Osteuropa bearbeitet und ganz aktuell setzt sich die ai-Gruppe gegen Rüstungsexporte in Bürgerkriegsländer ein.

2. AI ist auf die Hilfe von Menschen angewiesen, die Menschenrechtsarbeit aktiv oder finanziell unterstützen. Auf welche Erfolge blickt die AI-Gruppe in Lindau zurück?

Erfolge sind immer dann zu verzeichnen, wenn aufgrund unseres Einsatzes, unschuldig Inhaftierte freigelassen werden. Erst kürzlich wurde der in Usbekistan unschuldig inhaftierte politische Gefangene aufgrund auch unserer Intervention freigelassen.

3.  Wo und an welchem Tag trifft sich die Amnesty-International-Gruppe in Lindau?

Die ai-Gruppe Lindau trifft sich im 14-tägigen Rhythmus jeweils mittwochs im Hospiz,
Am Paradiesweg um 20:00 Uhr. Infos sind aus der örtlichen Presse zu entnehmen oder auf Anfrage bei Rainer Hellwig.